Groggert 1988, Seite 224:

“Die Rederei Selpin unterhielt neben der Reederei Bade eine Personenschiffahrt auf dem Werbellinsee und fuhr täglich mehrmals von Eichhorst nach Altenhof und zurück. Sonntags und donnerstags fuhr die Reederei fuhr die Reederei von Zerpenschleuse nach Altenhof und an jedem Mittwoch von Zerpenschleuse nach Oderberg. Auf beiden Linien fuhren die Schiffe im Anschluß an die Heidekrautbahn Berlin-Wilhelmsruh.

Fritz 1” war ein von Gebr. Maaß, Neustrehlitz, gebauter früherer Schlepper.

Fritz 2” hatte die Schiffswerft Gebr. Winkler, Kalkberge, 1930 gebaut. Dieser Dampfer ist auch als Eisbrecher auf dem Müggelsee eingesetzt worden. Er war 27 m lang und 4,95 breit.

1938 erwarb die Reederei Selpin das 1927 erbaute Motorschiff “Fortuna” (II) der Reederei Müller & Söhne in Erkner und taufte es in “Fritz 3” um. Es hatte ein Fassungsvermögen von 137 Personen.

1938 folgte das Motorboot “Falke” des Schiffseigners W. Gent, aus dem “Fritz 4” wurde. Es konnte 80 Personen befördern.

1938 Fritz III Groggert 1988 Seite 313

Fritz III neben Friedrich Engels

1960 Fritz III und Friedrich Engels klein

1935 Dampfer Fritz klein
1935 ca Fritz am Schiffshebewerk Niederfinow klein

1975 Briefmarke Prinzessin Charlotte von Preussen-klein

© Uwe Gerber, Berlin (2017)

Fritz

Google
WWWberliner-dampfer.de

Berliner Dampfer empfielt:

Empfehlung Alfahosting.de